Das Quartett

Das Alliance Quartett Wien wurde 2008 von vier jungen Musikern der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien gegründet und zählt mittlerweile zu den gefragtesten jungen Streichquartetten aus Österreich.

Seit seiner Nominierung für das Musik-Nachwuchsprogramm "New Austrian Sound Of Music" des Bundesministeriums für Europa, Integration und Äußeres, ist das Quartett auch international tätig. 

Das "Alliance Quartett Wien" konzertierte unter anderem bei der Konzertreihe der Jeunesse Österreich, den "Meerschein Matineen Graz", den "Kammermusikkonzerten Amstetten", den "Zeller Sommerkonzerten", dem "Sommerfestival Rovinj" (Kroatien), der "semana de música de cámera en Castro" (Chile), dem "Festival Internacional Música Clásica por los Caminos del Vino" (Argentinien), der "Lux Festspielwoche Ruhla", dem "Beethoven Festival Baden", den „Musiktagen Mondsee“, sowie regelmäßig im "Gläsernen Saal" des Wiener Musikvereins. 

 Neben der Leidenschaft, die Kammermusikliteratur durch mit Liebe und Sorgfalt erarbeitete Interpretation neu zu beleben, widmet sich das Quartett auch mit grossem Interesse zeitgenössischen Kompositionen.  


Die Quartettmitglieder

Robert Olisa Nzekwu, Violine

Katharina Henriquez, Violine

Raphael Handschuh, Viola

Johanna Kotschy-Appel, Violoncello